Hans-Jürgen Poppek-Preis

Auf Initiative der Jugendförderung der Stadt Wolfsburg und des Stadtjugendring Wolfsburg e. V. wurde 2021
der Hans-Jürgen Poppek-Preis eingerichtet, um jungen Ehrenamtlichen in der Wolfsburger Jugendarbeit den Rücken zu stärken. Ihr Engagement soll damit öffentlich gewürdigt und sichtbar gemacht werden. Der Preis soll alle zwei Jahre im Juni vergeben werden, ersmalig 2023.

Hintergrund

Hintergrund ist das Gedenken an Hans-Jürgen Poppek († 2019), Pfadfinder (VCP) und langjähriges Mitglied des Jugendhilfeausschusses, langjähriger Vorsitzender und Vorstandsmitglied des Stadtjugendring Wolfsburg e. V. und Impulsgeber für die Kinder- und Jugendarbeit in Wolfsburg.
Er war Förderer des ehrenamtlichen Engagements, (überverbandlicher) Mentor und Unterstützer mehrerer Generationen junger ehrenamtlich tätiger junger Menschen in Wolfsburg und (Mit)Initiator zahlreicher Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit in Wolfsburg, wie u. a. dem Haus der Jugend (zuerst Walter-Flex-Weg 8a, jetzt Kleiststraße 33) und dem Jugendzeltplatz Almke. Außerdem war er ein Förderer der Arbeit mit körperlich und geistig beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen.
Nähere Informationen über sein Leben und Wirken gibt es auf der Homepage des VCP.


Kategorien

1. (Weiter)Entwicklung der Kinder- und Jugendarbeit

Wer: Vereine, Verbände, Gruppe, Initiativen, Organisationen oder Institutionen mit Tätigkeitsschwerpunkt
„Kinder- und Jugendarbeit“ in Wolfsburg

Ausgezeichnet wird die innovative Weiterentwicklung und/oder herausragendes ehrenamtliches Engagement als Verein, Verband, Gruppe, Initiative, als Organisation oder Institution.
Einzelpersonen können sich nicht bewerben oder vorgeschlagen werden.
Die innovative Weiterentwicklung zeigt sich durch

  • etwas Neuartiges, Einzigartiges oder Modellhaftes.
  • die Verbesserung der Voraussetzung für ehrenamtliches Engagement in dem Verband, Verein oder der Initiative auf neue, beispielhafte oder herausragende Weise.
  • die Begeisterung von neuen Mitgliedern, sich aktiv und ehrenamtlich in dem Verband, Verein oder der Initiative zu engagieren.

2. Ehrenamtspreis

Wer: Ehrenamtliche aus Wolfsburg (Wohnsitz) im Alter von 16 bis 27 Jahren, aktiv in der Kinder- und Jugendarbeit

Ausgezeichnet wird das individuelle, besonders herausragende Engagement von Einzelpersonen im Alter zwischen 16 und 27 Jahren in der Wolfsburger Kinder- und Jugendarbeit.
Einzelpersonen können sich bewerben oder vorgeschlagen werden.
Das Engagement sollte kontinuierlich sein.


Preisgeld

Das Preisgeld beträgt insgesamt 5.000 EUR,
davon sind 3.500 EUR (1 Preis) für den Innovations- und Entwicklungspreis und
1.500 EUR teilen sich auf in 2 x 750 Euro als Ehrenamtspreis.


Bewerbung

Bewerbungszeitraum: 01.01.2023 – 31.03.2023.

Bestandteil der Bewerbung sind der ausgefüllte Bewerbungsbogen und eine individuelle Bewerbung, durch die die Jury überzeugt werden soll. Die individuelle Bewerbung kann schriftlich, als Film/Video, Collage, Podcast etc. eingereicht werden.
Die Bewerbungsunterlagen bitte an jugendfoerderung@stadt.wolfsburg.de schicken (wenn die Bewerbung mehr als 10 MB umfasst, bitte einen Stick einreichen bei der Jugendförderung der Stadt Wolfsburg, Seilerstraße 3, 38440 Wolfsburg)


Jury

Die Jury besteht aus Mitgliedern des Jugendhilfeausschusses und anderen Aktiven und Fördernden der Jugendarbeit in Wolfsburg.


Verleihung

Geplant ist zurzeit, die Preise auf dem Kinder- und Familienfest „Luftsprünge“ im Juni 2023 zu verleihen, welches auch immer maßgeblich von engagierten Ehrenamtlichen aus der Kinder- und Jugendarbeit mitgestaltet wird.