admin

Die Jugendförderung geht Live ON Stage. Wir versuchen hier also einige Angebote der Wolfsburger Jugendtreffs Online abzubilden bzw. mit euch in Kontakt zu kommen, zu spielen, zu kochen, zu basteln oder einfach nur mal etwas zu quatschen. Die Angebote finden immer an den entsprechenden Tagen und Zeiten statt, die Zugangsdaten findet ihr in den Terminen *klick.

Den „Stundenplan“ findet ganz oben auf unserer Seite, der wird laufend aktualisiert und nach Bedarf evtl. auch mal verschoben. Schaut also immer mal wieder hier rein. Bei Fragen: jugendmedien@stadt.wolfsburg.de

Corona Diaries

Von heute auf morgen ist alles weggebrochen, Schule, Sportverein, Freunde treffen oder einfach mal ohne Stress draußen unterwegs sein. Die Corona Pandemie hat viele wichtige und liebgewonnene Aktivitäten eingeschränkt oder ganz aus dem Alltag verbannt.

Mit den Corona Diaries, also mit einer Art Tagebuch über die Pandemiezeit, wollen dir die Möglichkeit geben, uns deinen aus der Bahn geworfenen Alltag zu zeigen. Aber auch deine Lösungen und Ideen. Aus deiner Sicht, ohne Filter, ohne Zwischen- ebene, direkt per Video, deine Stimme ist wichtig.

Hast du neue Hobbys gefunden? Neue Wege gefunden dich mit Freunden zu treffen? Virtuell in Videokonferenzen oder real mit Abstandsregeln? Hattest du Angst um deine Familie und Freunde? Was bedeutet es für dich mit den aktuellen oder auch zukünſtigen Einschränkungen und Auflagen zu leben? Wie stellst du dir die nächsten Monate unter Corona-Bedingungen vor?

Zeig uns dein Leben, deine Erfahrungen, deine Lösungen oder was auch immer dich in den letzten Monaten beschäſtigt hat. Dreh einen kurzen Film und mach mit bei unserem Filmwettbewerb.

Fragen zum Wettbewerb? Anabel Hein und Maik Rauschke coronadiaries@stjr.de

Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen?
Freiwilliges Soziales Jahr bei der Jugendförderung der Stadt Wolfsburg

Vielfältige Möglichkeiten und Herausforderungen bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bei der Jugendförderung der Stadt Wolfsburg. Aktuell können sich Interessierte für das am 01.09.2020 beginnende FSJ bewerben – eine gute Möglichkeit, erste Berufserfahrungen zu sammeln, sich vor dem Studium oder der Ausbildung beruflich zu orientieren und gleichzeitig etwas Sinnvolles zu tun. Das FSJ bietet die Gelegenheit, etwas für sich selbst und für andere zu tun.

„Die verschiedenen Teams der Jugendförderung bieten allen FSJler*innen interessante und tiefe Einblicke in unterschiedliche Arbeitsbereiche und Methoden der Offenen Kinder- und Jugendarbeit“, erklärt Christoph Block, Koordinator Freiwilligendienste bei der Jugendförderung. Wer Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen hat, gern mal ein eigenes Angebot organisieren und durchführen möchte und Engagement mitbringt, ist in der Kinder- und Jugendarbeit genau richtig. Unter fachlicher Anleitung arbeiten die Freiwilligen aktiv an den verschiedenen Aktionen und Projekten der Einrichtungen mit und können dabei ihre eigenen Ideen einbringen. Neben der praktischen Tätigkeit werden Weiterbildungsseminare und die JULEICA-Ausbildung angeboten.
Der größte Teil der Tätigkeit liegt in der Mitarbeit im Jugendzentrum oder Abenteuerspielplatz, wo sich Kinder und Jugendliche mit ihren Freunden treffen, ihren Interessen nachgehen und aktiv ihre Freizeit gestalten können. Auch die Begleitung und Durchführung von Ferienprogrammen, Ausflügen, Freizeiten und die Unterstützung bei Jugendprojekten wie dem Schulband-Contest oder der Nachhaltigkeitswoche gehören zu den Aufgaben. Kleine Büro- und Verwaltungsaufgaben, Botendienste, Einkäufe und Hausmeistertätigkeiten ergänzen das weitgefächerte Tätigkeitsfeld.

Es sind insgesamt noch vier FSJ-Stellen bei der Jugendförderung in folgenden Einrichtungen zu besetzen: Freizeitheim Detmerode, Mehrgenerationenhaus in der Nordstadt, Bürgerzentrum Reislingen und zentral im Jugendamt bei der Jugendförderung. Es handelt sich um Vollzeitstellen, die Vergütung erfolgt nach den Vorgaben für das Freiwillige Soziale Jahr. Das FSJ dauert im Regelfall zwölf Monate, ist komplett sozialversichert und für die Eltern besteht in der Regel ein Anspruch auf Kindergeld

Wer sich für ein FSJ in der Kinder- und Jugendarbeit interessiert, kann sich direkt mit einer Bewerbung an die Jugendförderung der Stadt Wolfsburg wenden. Ansprechpartner ist Christoph Block, Tel. 05361 282511, jugendfoerderung@stadt.wolfsburg.de. 

Digital Tag 2020

Der 19.06.2020 ist der erste bundesweit stattfindende Digitaltag. Alle weiteren Infos zum Tag und die vielfältigen Angebote findet ihr hier: https://wolfsburgdigital.org und hier https://digitaltag.eu

Die Jugendförderung der Stadt Wolfsburg ist schon seit vielen Jahren dabei, die Nutzung digitaler Medien in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in Wolfsburg zu gestalten. Das Projekt „#dOKJA“ also die Digitale Offene Kinder- und Jugendarbeit ist dabei ein wichtiger Baustein.

Wir begleiten, unterstützen oder fördern junge Menschen bei ihren Erfahrungen in einer sich immer weiter digitalisierenden Gesellschaft. Bei uns können Kinder und Jugendliche Selbstwirksamkeitserfahrungen machen und auch mal scheitern. Bei uns stehen die Sozial-, Alltags- und Nutzungskompetenzen mit digitalen Medien im Vordergrund. Alles weitere an Medienkompetenz baut darauf auf und ist ein weiterer elementarer Baustein unserer Arbeit, um Kindern und Jugendlichen damit einen guten Weg in ihre digitale Zukunft zu ermöglichen.

#freiesWLAN #gaming #socialmedia #workshops #bildbearbeitung #videodreh #materialverleih #beratung #elternarbeit #multiplikator*innen_ausbildung #geocaching #pokemon_go #e_partizipation #jugendmedienschutz #entwicklung #webinare #minecraft #fortnite #ausbildung #…

#haltung #selbstwirksamkeitserfahrungen #wertschätzung #lebensweltorientiert #bildung